Counter html Code

HILFELEISTUNGEN - Die Polizeihundefreunde

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HILFELEISTUNGEN

Der Verein

Jeder aktive sowie ehemalige Diensthundeführer einer diensthundehaltenden Behörde  kann insbesondere bei Operationen sowie chronischen Krankheiten seines ausgemusterten Diensthundes finanzielle Unterstützung bei unserem Verein beantragen.


  • Bedingungen:


  • Aktiver bzw. ehemaliger Diensthundeführer einer diensthundehaltenden Behörde, der seinen ausgemusterten  Diensthund auch selbst übernommen hat (Vertrag bitte in Kopie beilegen).


  • Keine weiteren Zuzahlungen durch die ehemalige Behörde (ausgenommen die monatliche Aufwandspauschale) sowie durch privat abgeschlossene Versicherungen (z.B. OP-Versicherung). Bitte dies im Antrag vermerken (z.B.: "Ich erhalte keine weitere Zuzahlung durch meine ehemalige Behörde bzw. durch eine privat abgeschlossene Tier-Krankenversicherung")


  • Kurze formlose Begründung des Härtefalles (z.B. Finanzieller Engpass infolge Hauskauf, Nachwuchs................., Fragen hierzu könnt ihr uns gerne an die u.g. e-mail-addi richten)


  • Einverständnis, daß jede zugesagte Unterstützung auf dieser Seite veröffentlicht wird (ohne jegliche Personalien- angabe) - veröffentlicht wird nur  der Name des Hundes (inkl. Bild) sowie die ehemalige Behördenzugehörigkeit (z.B. Diensthund des Landes Bayerns) und OHNE Angabe der Höhe  der Unterstützung.


  • Tierarztrechnungen in Kopie sind beizulegen.


  • Unterstützungen möglich ab einer Summe (Tierarztrechnung) von 100 Euro.


  • Eine Mitgliedschaft bei Den Polizeihundefreunden ist nicht zwingend Voraussetzung. Wir bitten aber um Verständnis, daß unsere Mitglieder bevorzugt hinsichtlich der finanziellen Unterstützungen behandelt werden


  • Sofern Dein pensonierter Diensthund regelmäßig bestimmte Medikamente einnehmen muß, die im Einzelfall weniger als 100 Euro kosten, würden wir Dich bitten, die Rechnungen zu sammeln und ab einer Gesamtsumme von mindestens  200 Euro bei uns einzureichen.


  • NICHT erstattungsfähig sind alle vorhersehbaren Kosten wie z.B. jährliche Impfungen, Kosten für Nahrungsmittelergänzungsfutter, Kosten der Euthanasie



  • Anträge richten Sie bitte an:


     Die Polizeihundefreunde e.V.
     Regensburger Str. 316
     90480 Nürnberg


  • Bisher geleistete Unterstützungen finden Sie HIER

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü